Standseilbahn - photo black

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Standseilbahn

Mobilität > Eisenbahn
Bereits im Jahr 1872 wurd beschlossen, eine Wasserballastbahn auf einen 350 Meter hohen Berg zu bauen, um ihn für Kurgäste zu erschliessen. Im Juni 1887 wurde die Bahn dann in Betrieb genommen. Die zweigleisige Strecke war 520 Meter lang bei einer maximalen Steigung etwa 56 Prozent. Unwirtschaftlich war die Bahn nie und sie brachte Kurgäste zu einem Wildpark und einem Restaurant auf dem Berg.
1979 stellte der TÜV schwere Mängel fest und der Betrieb wurde aus Kostengründen vorläufig eingestellt.
Im Jahr 2000 beschloss der Rat der Stadt, die Bahn nicht wieder in Betrieb zu nehmen.
Seit 1982 bemüht sich ein Förderverein um den Erhalt und die Wiederinbetriebnahme. Inzwischen wurde die Talstation und einer der beiden Wagen wieder restauriert. Aber die Bergstation ist noch immer eine Ruine. Und die Strecke ist inzwischen von der Natur zurückerobert. Oben an der Talstation steht noch der zweite Wagen und wartet darauf, das er eines Tages wieder fahren wird.
Aber da wartet noch viel Arbeit auf den Verein.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü